Vita

2018

heiner 1-4 / Fritz Kater / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / Berliner Ensemble /

Der Schwarze Obelisk / Erich Maria Remarque / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / Musik: Lars Wittershagen / mit Jonas Steglich, Sylvester von Hösslin, Janko Kahle, Sebastian Weiss, Christoph Müller, Carolin Haupt, Hagen Oechel, Antonia Hölzel, Tronicat la Miez, Männerchor / Schauspiel Hannover

2017

fieldings / Choreographie und Idee: Shannon Cooney / Sound: Marla Hlady / Licht: Emese Csornai / Dramaturgie: Igor Dobricic / mit: Shannon Cooney, Alicia Grant, Josefine Mühle und Claudia Tomasi

In Dir schläft ein Tier / Oliver Schmaering / Regie: Hanna Müller / Bühne: Marie Gimpel / Musik: Felix Weigt / Dramturgie: Almut Pape / mit: Erik Born, Franziska Krol, Andrej von Sallwitz, Mira Tscherne, Nina Maria Wyss / Uraufführung im Theater an der Parkaue, Berlin

Hool / Philipp Winkler / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / Dramaturgie: Kerstin Behrens / mit: Daniel Nerlich, Carolin Haupt, Phillipe Goos, Sebastian Weiß / Uraufführung Festspiele Recklinghausen und Schauspiel Hannover

Das Stuttgarter Hutzelmännlein / Eduard Möricke / Regie: Hanna Müller / Bühne: Natascha von Steiger / gemeinsame Kostümarbeit mit Birgit Klötzer / Dramaturgie: Anna Haas / musikalische Leitung: Max Braun / mit: Manja Kuhl, Peer Oscar Musinowski, Felix Mühlen, Christian Czeremnych, Victoria Miknevich, Max Braun, Stefan Hiss/Bobbi Fischer, Daniel Kartmann/Jörg Bielfeldt / Schauspiel Stuttgart

2016

Tosca G8 / Regie und Bühne: Michael Höppner / Musikalische Leitung: Antoine Daurat / Video: Katharina Haucke / mit: Daniel Albrecht, Hrund Ósk Árnadóttier, Gustavo Eda, Amadeu Tasca, Nina Schwartz / Neuköllner Oper Berlin

Rocco und seine Brüder / Luchino Visconti / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / Musik: A boy named River / mit Jonas Steglich, Jakob Benkhofer, Sarah Sandeh, Catherine Stoyan, Gabriel Schlager, Lisa Arnold, Henning Hartmann, Daniel Nerlich, Sandro Tajouri, Marcel Zuschlag und Gabriel Schlager / Festspiele Recklinghausen und Schauspiel Hannover

2015

Pünktchen und Anton / Erich Kästner / Regie: Hanna Müller / Bühne: Natascha von Steiger / Musik: Max Braun / mit Caroline Junghanns, Christian Czeremnych, Florian Rummel, Sebastian Röhrle, Gabriele Hintermaier, Rahel Ohm, Marietta Meguid, Birgit Unterweger / Schauspiel Stuttgart

Loveletters / Albert Ramsdell Gurney / szenische Lesung / Regie: Gerd Wameling / mit Imogen Kogge und Richy Müller / moviementos Festival Wolfsburg

Wie ich Johnny Depps Alienbraut abschleppte / Gary Ghislain / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Kathrin Frosch / mit Sophie Krauss, Jonas Steglich und Sarah Franke / Ballhof 1, Schauspiel Hannover

Mutter Courage / Berthold Brecht / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / mit Ane Dahl Torp, Pal Christian Eggen, Oddgeir Thune, Joachim Raffaelsen, Eivin Nilsen-Salthe, Kaja Varjord, Therese Slob / Det Norske Teatret, Oslo

2014

Im Westen nichts Neues / Erich Maria Remarque / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / Kostümarbeit gemeinsam mit: Anna Rudolph / Musik: Markus Hübner / Choreografie: Dennis Deter / Dramaturgie: Kerstin Behrens/ mit Jonas Steglich, Daniel Nerlich, Dominik Maringer, Nikola Fritzen, Jakob Benkhofer, Katja Gaudard / Schauspielhaus Hannover

Zoogeschichte / Edward Albee / Regie: Gerd Wameling / mit Alexander Scheer und Gerd Wameling ( später Max Hopp ) / Stiftung Neuhardenberg, Premiere in Wolfsburg, Movimentos Festwochen

Corpus Delicti / Juli Zeh / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Kathrin Frosch / Video: Andreas Deinert / mit Rebecca Klingenberg, Hagen Oechel, Sebastian Grünewald, Lisa Natalie Arnold, Sarah Franke, Rainer Frank, Sebastian Schindegger/ Schauspielhaus Hannover

2013

Das Wirtshaus im Spessart / Wilhelm Hauff / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / Dramaturgie: Judith Gerstenberg / Musik: Alain Croubalian / mit Daniel Nerlich, Sandro Tajouri, Christoph Müller, Janko Kahle, Katja Gaudard, Beatrice Frey, Rainer Süßmilch / Schauspielhaus Hannover

Ein Staat, ein guter Staat / nach Jura Soyfers „Astoria“ / Regie: Jürgen Kuttner / Bühne: Constanze Kümmel / Musik: Tatjana Besson, Bernd Verch, Helmar Kreysig, Thorsten Schlarbaum, Maren van Ham / mit Mathias Max Hermann, Sandro Tajouri, Carolin Eichhorst, Wolf List, Elisabeth Hoppe, Philippe Goos, Thomas Mehlhorn / Schauspielhaus Hannover

Licht und Finsternis / Lew Nikolajewitsch Tolstoi / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Kathrin Frosch / Dramaturgie: Christian Tschirner / mit Mathias Max Hermann, Susana Genebra, Mirka Pigulla, Wolf List, Beatrice Frey, Philippe Goos, Elisabeth Hoppe, Thomas Neumann / Schauspielhaus Hannover

2012

Geburt unserer Tochter

Nora / Henrik Ibsen / Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Moritz Müller / Dramaturgie: Judith Gerstenberg / mit Mirka Pigulla, Henning Hartmann, Mathias Max Hermann, Susana Genebra, Wolf List / Schauspielhaus Hannover

2011

Zwanzigtausend Seiten , Uraufführung von Lukas Bärfuß /Regie: Lars-Ole Walburg / Bühne: Robert Schweer / Dramaturgie: Andrea Schwieter / Musik: Tomek Kolczynski / mit Ludwig Boettger, Klaus Brömmelmeier, Ursula Doll, Lukas Holzhausen, Franziska Machens, Sean McDonagh./ Schauspielhaus Zürich

Der Geldkomplex / von und mit Jürgen Kuttner und Suse Wächter / Bühne: Kati Seibert / Dramaturgie: Angela Obst / mit: Carolin Conrad, Katharina Pichler, Arthur Klemt / Residenztheater, München

Coraline / Regie: Hanna Müller / Bühne: Anna Sörensen / Dramaturgie: Vivica Bocks / Musik: Martin Engelbach und Lars Ehrhardt / mit 25 Jugendlichen aus Hannover / Ballhof 1, Schauspiel Hannover

The Lost / Filmperformance / Künstler: Reynold Reynolds / Haus der Kulturen, Berlin / Videokunst

2010

Alte Liebe / Choreographie: Britta Pudelko / Regie: Stephan Müller / Musik: Meik Schwalm / mit Liz King, Barbara Voß-Kindt, Elke Bayer-Kuge, Silvia Engel-Sadowski u.a. / Dock 11, Berlin / Tanz

Kunst wird woanders gebraucht, als wo sie rumstehst / Konzeption und Regie: Jürgen Kuttner / Bühne: David Hohmann / mit Sachiko Hara, Mathias Max Herrmann,  Oscar Olivo, Hanna Scheibe, Suse Wächter, Manuel Muerte u.a. / Schauspiel Hannover

the fault lines / von und mit Meg Stuart, Philipp Gehmacher und Vladimir Miller / Premiere: Spring Dance Festival, Utrecht, danach auf Tour / Tanz

Philotas / Regie: Michael Höppner / Bühne: Vincent Mesnaritsch / Musik: Karl Stirner / Dramaturgie: Florian Hirsch / mit Bernd Birkhahn, Markus Hering, Simon Kirsch, Jürgen Maurer / Vestibül im Burgtheater Wien

2009

Und das Licht scheint in der Finsternis / Regie: Volker Schlöndorff / Bühne: Mark Lammert / mit Angela Winkler, Hans-Michael Rehberg, Traute Hoess, Max Hopp, Naomi Krauss, Willem Menne u.a. / Stiftung Schloss Neuhardenberg / Neuhardenberg und Jasnaja Poljana, Russland

Do Animals Cry / Choreografie: Meg Stuart / Bühne: Doris Dziersk / Dramaturgie: Bart Van den Eynde / Musik: Hahn Rowe / Von und mit: Joris Camelin, Alexander Jenkins, Adam Linder, Anja Müller, Kotomi Nishiwaki, Frank Willens / Premiere: theatre garonne, Toulouse, danach auf internationaler Tour durch Frankreich, Belgien, Österreich, Deutschland, Kanada / Tanz

Man erschießt ja auch Pferde-ein Totentanz / Regie: Michael Höppner / Bühne: Vincent Mesnaritsch / Musik: Karl Stirner / Dramaturgie: Laura Schmidt / mit Karim Cherif, Sven Dolinski, Mareike Sedl / Vestibül im Burgtheater Wien

Politics of Ecstasy / von und mit Jeremy Wade, Meg Stuart u.a. / Bühne : Sophie Trenka-Dalton / Hebbel am Ufer Berlin / Tanz

2008

City in the Face / Performancevideo / Choreografie: Meg Stuart / Manifesta 7, Bozen / Tanz

Das Lebende und das Geschlachtete / Regie: Sebastian Mauksch / Bühne: Caroline Rössle Harper / mit Georg Springer, Anne Tismer und Nele Winkler / 3. Stock der Volksbühne Berlin

Der mystische Grund der Zivilisation / Regie: Michael Höppner / Bühne : Maren Greinke / Musik: Karl Stirner / mit Karim Cherif, Julia Hartmann und Moritz Vierboom, KasinoBar im Burgtheater Wien

2007

Das letzte Band / Regie und Raum: B.K. Tragelehn / mit Josef Bierbichler / Stiftung Schloss Neuhardenberg / Neuhardenberg, Schaubühne Berlin und Tour durch Österreich und Deutschland

Unschuld / Regie: Andreas Morell / Kamera: Felix Cramer / Szenenbild: Jenny Rösler / mit Nadeshda Brennicke, Leslie Malton, Jacob Matschenz, Tobias Oertel, Kai Wiesinger u.a. / Kinofilm

2006

Heim es reicht / Ausstattung / Regie: Michael Höppner / mit Steffi Luthardt, Thomas Brückner, Julia Jarque y Jörg, Ulas Kiliç und einer Blaskapelle, Tuba: Sebastian Kunzke, Posaune: Henning Straßbuger, Bassposaune: Martin Loesdau, Trompete/Flügelhorn: Tobias Haußig / Parasit, 3. Stock der Volksbühne Berlin

Wir / Regie: Daniel Schrader / Bühne: Susanne Münzner / mit Won Andres, Christin Bäth, Roman Gentkow, Thea Hoffmann-Axthelm, Ada Labahn, Sebastian Moske, Robert Nickisch, Sven Russow, Sophie Schneider / P14-Jugendtheater im Parasit, 3. Stock der Volksbühne Berlin

2005

Das Wiegenlied vom Recht / Regie: Sebastian Mauksch / mit Anne Tismer, Oliver Urbanski, Gary Wilmes / Parasit, 3. Stock der Volksbühne Berlin

X-Wohnungen / Choreografie: Meg Stuart / Hebbel am Ufer, Berlin / Tanz

 

seit 2005 freie Kostümbildnerin

 

Assistenzen (Auswahl) zwischen 2004-2008 bei C.Marthaler/A.Viehbrock/S.Schittek, F.Castorf/B.Neumann, K.M.Brandauer/P.Reinhardt, A.Breth/S.Volz, S.Pucher/T.Braun, F.Richter/T.Kloempken, M.Stuart/T.Kloempken, B.Werner/D.Reimann

 

Abgeschlossenes Kostümbildstudium an der Fachhochschule Hannover für Kunst und Design, Diplom 2005

 

1996 -1999 Ausbildung zur Damenschneiderin in Hildesheim, Atelier Edda Tidow

1992 Abitur

1972 geboren in Berlin